schweinfurt und so – ausgabe 11 – mit offenen augen durch die welt

Unser Gast ist Olaf Mauer, Dienststellenleiter der Johanniter-Unfallhilfe in Schweinfurt.

Themen:

  • Was die Johanniter so alles machen. Nicht nur Blaulicht!
  • Menüservice – Nix mehr mit Essen auf Rädern. Essen mit Würde für ältere Menschen.
  • Nicht nur Mund-zu-Mund Beatmung: Die beste Werbung ist Mundpropaganda.
  • Der Hausnotruf – kommt mit Schlüsseldienst, ist kein „dahergelaufenes Callcenter“.
  • Erste-Hilfe Kurse, Führerscheinkurse samt Fotos für den Führerschein.
  • Zuhören! Persönliche Gespräche von Ehrenamtlichen mit Senioren.
  • Vom LKW Fahrer zum Systemadministrator und über die Arbeitslosigkeit wieder zu den Johannitern.
  • Dienststellenleiter: der Titel ohne Mittel.
  • Das Mineralwasser fließt in Strömen.
  • Selbst und ständig. Oder: Andere gehen heim, du bleibst.
  • Von Partytricks und Verlagskaufmännern.
  • Ein Herz für alte Menschen.
  • Hat der jemand zum Sprechen? Kennt man seinen Nachbarn?
  • In Schweinfurt wurde erst tags zuvor ein Leichnam gefunden… 6 Wochen tot in der Wohnung.
  • Johanniter? Was willst’n mit dem Schmarrn?
  • Ein Handy brummt. Kein Notruf. Auch Menschenretter haben bessere Hälften.
  • Soll eine Strafe sein? Wir brauchen einen Merkzettel für den Podcast.
  • Der Zivildienst ist futsch.
  • Die Hundestaffel: Flächensuchhunde. Der Trümmersuchhund vs. der trümmer Hund.
  • Der Hund hat Kontakt und ist ein Verbeller.
  • Ein handelsüblicher Fiffi. Nachts um halb eins liegt man nicht im Wald rum.
  • Spannende Einsatzberichte und die Beziehungsarbeit mit der Polizei.
  • Wie funktioniert das mit dem Notruf eigentlich?
  • Stolz Johanniter zu sein.
  • Volksfestdienst und die Scorpions in Schweinfurt.
  • Damals: Die Backstreet Boys und die Auswirkungen auf die Mädels.
  • Bei ein paar Bier zu viel kotzt man und gut. Wodka-Tampons und betretenes Schweigen.
  • Probleme mit Gewalt bei der Hilfeleistung.
  • Von 30 auf 6 Zivildienstleistende. Und jetzt auf Null.
  • Eine Plattform für soziale Kompetenz.
  • Der Bundesfreiwilligendienst. Das freiwillige soziale Jahr.
  • Das geheime Alter von Olaf.
  • Die demographische Entwicklung und wie soll das aufgefangen werden?
  • Ortskerne aufmöbeln.
  • Vereinfachung der Steuer FTW!
  • Olaf hat eine Vision…

Links:

abspielknopfbutton

schweinfurt und so – ausgabe 10 – mischen impossible

Den schlechten Witz im Titel konnte sich floh nicht verkneifen.

Wir reden über:

  • Technikkrams: Das neue Mischpult.
  • Alexander plugged den Zeilitzheimer Sommer im Schloss.
  • swundso BBQ? Oder Twitter Treffen mit Broatwörscht?
  • Schickt uns regionale Produkte zum Testen…
  • Demnächst gibt’s Hefeweissbiereis aus Röthlein
  • Werbung im Podcast? Sponsoring? Jingles? Product Endorsements? Was meint Ihr?
  • Gletscherbonbons und ein Glas Nutella
  • Kopfhörerverstärkerbatterien und sympathisches Schmatzen
  • Warum das swmagaz.in so sexy ist.
  • Weyer, Dorfentwicklung und Kleingärten ohne Gartenzwerge.
  • Von der merklichen Aufbesserung der Beziehungen zwischen Schweinfurt Stadt und Land.
  • Über Magazine und Briefkastenverstopfer.
  • Ein Mobiltelefon meldet sich. floh hat einen Vorschlag…
  • Deppenvortrag (mal wieder). Aber nur kurz…
  • Schweinfurt Wikis und hau-tu
  • Hausmeistertätigkeiten: Ausgebucht bis Ende Juli.

Links:

abspielknopfbutton

schweinfurt und so – ausgabe 09 – stadtrat mit militärischen ehren

Floh und Alexander unterhalten sich mit Schweinfurts Stadtrat und JU Kreisvorsitzenden Oliver Schulte über Social Media, Politik und seine Erfahrungen als Praktikant in der Protokollabteilung des Bundespräsidialamtes.
  • Oliver ist Stadtrat in Schweinfurt und Kreisvorsitzender der Jungen Union.
  • Der QR-Code Aufkleber zur iWelt main.IT weckt Olivers Interesse.
  • Social Media Aktivitäten der Jungen Union.
  • Facebook: Privat oder öffentlich? Wie der JU Vorstand Facebook nutzt.
  • Der Zeitaufwand eines Stadtratsmitglieds. Über Pflicht- und andere Termine.
  • Erfolgserlebnisse bei der Stadtratsarbeit.
  • Mehrheitsfindung im Stadtrat.
  • Public Viewing in Schweinfurt: Das „Sommermärchen“ und die damalige Oberbürgermeisterin.
  • Über die Zukunft von Sport- und Musikevents in der Stadt.
  • Das unliebsame Thema: Der (noch nicht vorhandene) Schweinfurter Stadtstrand.
  • Bayerische Landesausstellung „Lebensader Main“ 2013 in Schweinfurt.
  • Landesgartenschauen – Möglichkeiten für Schweinfurt nach dem Abzug der U.S. Streitkräfte?
  • Oliver: Praktikant beim Bundespräsidenten in Glose Michels Gnaden.
  • Erster Tag im Bundespräsidialamt: Kein Ausweis. Aber Staatsbankett.
  • Über den Umzug des Bundespräsidenten aud dem Bundeshauptdorf Bonn in die Bundeshauptstadt. Wehmut klingt mit…
  • Verabschiedung mit militärischen Ehren beim Juschtschenko-Besuch.
  • Ausgeraubt in Berlin. Ohne Ausweis ins Weisse Haus, ähm, ins Schloss Bellevue. Michael Glos als Retter in der Not.
  • Was man mit einem Ausweis aus dem Bundespräsidialamt alles anstellen kann.
  • Wer die Dame an Olivers Seite wohl wahr?
  • Als Blogger bei Al Gores Filmvorstellung. Oliver erzählt eine unbequeme Wahrheit…
  • Oliver hat noch ein paar „Zettel im Kopf“. Es bleibt spannend! Nachfolgetermin am Stadtstrand geplant.
  • Über das Bloggen und eine neue Diskussionskultur bei Facebook.
  • Die Nutzung von Facebook im Wahlkampf durch Schweinfurts Oberbürgermeister Sebastian Remelé.

Links:

abspielknopfbutton